Home Equity-Darlehen

 Warum Home Equity Loans für Bad Credit ist die ideale Lösung zur Entschuldung

Jeder Kreditantragsteller würde gerne einen großen Kredit aufnehmen, um alle finanziellen Probleme auf einmal zu lösen. Das Problem besteht darin, die zur Sicherung des Geschäfts erforderlichen Sicherheiten zu finden. Aber Eigenheimbesitzer haben einfachen Zugang zu ausreichender Sicherheit, um Eigenheimkredite zu besichern, und schlechte Kreditnehmer, um ihre finanziellen Probleme zu lösen.

Die Tatsache, dass Eigenheimkapital der Anteil des Eigenheimwerts ist, der von der Hypothek unabhängig ist, bedeutet, dass es eine sichere Quelle ist. Darüber hinaus ist es in der Regel ausreichend, Kredite im Wert von 75.000 USD und mehr aufzunehmen, und die Kreditgeber legen großen Wert darauf. Aufgrund seiner Beliebtheit können Antragsteller auch zinsgünstige Darlehen erhalten.

Diese Eigenheimkredite gelten als perfekt für schlechte Kreditfinanzierung und erfüllen die Anforderungen von Kreditgebern und Kreditnehmern. Es gibt jedoch einige Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, bevor eine Bewerbung eingereicht werden kann.

Gerechtigkeit und wie es funktioniert

Über den Wert eines Eigenheimkredits für schlechte Kreditnehmer ist wenig Rätsel, und die Chance, einen sehr großen Kredit zu erhalten, ist eine Seltenheit ohne Eigenheimkapital als Sicherheit. Die Tatsache, dass ein Immobilienwertsegment bei Bedarf und nicht nach Möglichkeit in Bargeld umgewandelt werden kann, bedeutet, dass steigende Schulden fast jederzeit beglichen werden können.

Für diejenigen, die sich nicht sicher sind, entspricht das Eigenkapital dem Wert einer Immobilie, die nicht durch die Hypothek gedeckt ist und daher dem Hypothekeninhaber gehört. Das Eigenkapital eines Eigenheims erhöht sich jedes Mal, wenn monatlich eine Hypothekenzahlung erfolgt. Jede Zahlung kauft effektiv einen anderen Anteil des Hauswertes, indem sie den Hypothekensaldo und den Betrag senkt, der den kreditgebenden Stellen geschuldet wird.

Da eine Aktie jedoch im Besitz des Kreditnehmers ist, kann sie bei jedem Kreditgeschäft als Sicherheit verwendet werden. Und mit dem drastisch gesunkenen Risikofaktor werden zinsgünstige Kredite erreichbar. Kreditnehmer können es sich also leisten, sehr große Eigenheimkredite aufzunehmen, solange das Eigenkapital ausreicht und die Rückzahlungen niedrig genug sind.

Warum Eigenkapital so beliebt ist

Gerechtigkeit ist aus mehreren Gründen wohl die beliebteste Form der Absicherung bei Kreditgebern, vor allem aber wegen ihrer langfristigen Stabilität. Das Eigenkapital wird im Laufe der Zeit nicht abgeschrieben, wie dies bei Sicherheiten der Fall ist. Daher ist ein Wohnungsbaudarlehen die einflussreichste Sicherheitsoption, die es gibt, insbesondere für schlechte Kreditnehmer.

Tatsächlich ist das Eigenkapital äußerst zuverlässig, da es mit jeder Rückzahlung einer Hypothek zunimmt und der Marktwert steigt. Nach 10 Jahren könnte sich beispielsweise das Eigenkapital für ein Haus mit 200.000 USD von 20.000 USD (10% Anzahlung) auf 90.000 USD (plus 120 Rückzahlungen) erhöhen. Wenn sich der Immobilienwert im selben Zeitraum um 25% erhöht, können weitere 50.000 USD hinzugefügt werden, was insgesamt 140.000 USD entspricht.

Sie stellen jedoch praktisch sicher, dass zinsgünstige Kredite besichert sind, da der Wert des Eigenkapitals niemals abwerten kann. Während ein Auto über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu 50% seines Wertes verlieren kann, hat ein Hypothekendarlehen in Höhe von 75.000 USD immer eine Sicherheit in Höhe von 75.000 USD.

Warum niedrige Kredit-Scores kein Problem sind

Es besteht kein Zweifel, dass ein Hypothekendarlehen für schlechte Kreditnehmer echte Vorteile bietet. Es wäre jedoch ein Fehler zu glauben, dass niedrige Ratings völlig ignoriert werden. Es ist nicht falsch, diese Kredite als potenziell zinsgünstige Kredite anzusehen, aber die Kreditgeber passen die Zinssätze bei sehr niedrigen Kredit-Scores weiterhin nach oben an.

Es ist jedoch auch richtig, dass diese höheren Zinssätze erheblich niedriger sind, als dies bei herkömmlichen Kreditgebern normalerweise der Fall wäre. Schließlich besteht die Stärke von Eigenheimkapital darin, dass Kreditgeber einem erheblich geringeren Risiko als normal ausgesetzt sind. Vor diesem Hintergrund ist ein Eigenheimdarlehen die günstigste Darlehensoption für schlechte Kreditnehmer.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close