Home Equity-Darlehen

 Eigenheimdarlehen: Darlehen gegen das Eigenkapital Ihres Eigenheims

Alle Ihre finanziellen Bedürfnisse für die Gründung eines Unternehmens oder für eine Hochzeit können von zu Hause aus geprüft werden. Ihr Zuhause ist nicht nur ein Ort, an dem Sie wohnen, sondern es kann auch dazu verwendet werden, riesige Finanzmittel zu beschaffen, um Ihre Träume zu erfüllen. Eigenheimkredite sind Kredite, die auf Eigenheimkapital gewährt werden.

Eigenheimdarlehen sind gesicherte Darlehen, mit denen Sie Darlehen gegen das Eigenkapital Ihres Hauses in Anspruch nehmen können. Die zur Inanspruchnahme des Darlehens gestellten Sicherheiten sind die Eigenheime. Der Begriff "Eigenkapital" ist definiert als die Menge an Geldern, die Sie investiert haben, um Ihr Eigenheim zu besitzen oder es zu verbessern.

Die verschiedenen Zwecke, für die Eigenheimdarlehen in Anspruch genommen werden können, betreffen die Schuldenkonsolidierung, Reparaturen und Verbesserungen von Eigenheimen, Arztrechnungen usw. Der Darlehensbetrag, der im Rahmen eines Eigenheimdarlehens in Anspruch genommen werden kann, hängt von der Rückzahlungsfähigkeit des Darlehensnehmers und der Kredithistorie ab , Einkommensstatus usw. Der Zinssatz für Hypothekendarlehen ist niedrig, und die Rückzahlungsdauer für Hypothekendarlehen beträgt bis zu 25 Jahre. Da die Laufzeit der Rückzahlung groß ist, kann der Kreditbetrag in kleinen, einfachen monatlichen Raten zurückgezahlt werden.

Wohnungsbaudarlehen werden auf zwei Arten gewährt: Festzinsdarlehen und variabel verzinsliche Darlehen. Bei Festzinsdarlehen erhält der Darlehensnehmer den gesamten Darlehensbetrag auf einmal. Der beantragte Darlehensbetrag wird als Pauschalbetrag abgerechnet, wohingegen Sie bei variabel verzinslichen Darlehen eine Kreditlinie erhalten und Darlehen bis zu dieser Kreditgrenze in Anspruch nehmen können.

Hypothekendarlehen können auch von Kreditnehmern mit schlechter Bonität in Anspruch genommen werden. Jeder Kredit-Score unter 600 wird von den Kreditgebern als schlechter Kredit eingestuft. Die verschiedenen Gründe für eine schlechte Bonität sind CCJs, IVAs, Insolvenz, Zahlungsrückstände usw. Schlechte Kreditnehmer können Eigenkapitaldarlehen zu flexiblen Rückzahlungsbedingungen und vergleichsweise hohen Zinssätzen in Anspruch nehmen.

Eigenheimdarlehen werden gegen das Eigenkapital oder den Wert des Eigenheims des Darlehensnehmers gewährt, sodass alle Darlehensnehmer unabhängig von der Kredithistorie Eigenheimdarlehen in Anspruch nehmen können.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close